AKTUELL

  • Valbonne lädt ein: drei Tage Weihnachtsmarkt im Dorf

    Jede Stadt, jedes Dorf in Südfrankreich putzt sich im Dezember weihnachtlich heraus. Besonders festlich ist die Atmosphäre oft in kleineren Orten, vor allem am späten Nachmittag, wenn es langsam dunkel wird. Sehr viel Mühe gibt sich alljährlich das Städtchen Valbonne mit seinem kostenlosen Weihnachtsprogramm. 

  • Wirtschaftspreis geht an fünf deutsch-französische Projekte

    Fünf Gewinner des vierten Deutsch-Französischen Wirtschaftspreises sind in Paris für ihre beispielhaften deutsch-französischen Kooperationsprojekte in den Bereichen Industrie, Umwelt, Innovation und Start-up ausgezeichnet worden.

  • Glück im Unglück: Unwetter hinterlässt nur materielle Schäden

    Land unter hieß es gestern an der Côte d’Azur: Sintflutartige Regenfälle kamen vom Himmel, begleitet von heftigem Sturm. Vor allem in Meeresnähe kam es zu Überflutungen, in zahlreichen Haushalten vor allem im Hinterland fiel der Strom aus, der Flughafen in Nizza musste fast ganztägig gesperrt und Schüler schon mittags aus den Schulen geholt werden. Auch die Skigebiete wurden geschlossen. Glück im Unglück: Es blieb bei materiellen Schäden.

  • Der plötzliche Tod von Otto Kern: Unfall oder Selbstmord?

    Der deutsche Modedesigner Otto Kern wurde am Morgen des gestrigen 11. Dezember auf der Terrasse eines Gebäudes an der Avenue Princesse-Grace von Monaco tot aufgefunden, berichtet die lokale französische Presse. Offenbar ist er zehn Etagen tief gestürzt. Unfall? Selbstmord? Die Ermittlungen der monegassischen Polizei laufen. Deutsche Medien hatten berichtet, Kern sei im Alter von 67 Jahren unerwartet in seiner Wahlheimat Monaco an Herzversagen gestorben, friedlich auf dem Sofa sitzend. Welches Drama hat sich in der Avenue Princesse-Grace abgespielt? 

     

  • Wetterwarnung „orange“: Vorsicht in Küstengebieten!

    Wetterwarnstufe „orange“ für die Departements Var und Alpes-Maritimes: Für den ganzen heutigen Montag warnt Météo France vor Überschwemmungen wegen starken Regens, vor großen Wellen, die örtlich über die Ufer treten könnten, vor starken Windböen und vor abgehenden Lawinen in den Bergen. 

  • Zahlenspiele: Was Statistiken über Monacos Eigenheiten verraten

    Wie viel Quadratmeter Grünfläche stehen der Bevölkerung zur Verfügung? Menschen aus wie vielen Nationen leben im Fürstentum? Wie viele Meter über dem Meer thront der Palast? Über wie viele Autos verfügt ein Haushalt im Schnitt? Wie viele Menschen laufen zu Fuß zur Arbeit? Wie hoch ist Monacos BIP? Antworten auf Fragen wie diese und endlich viele andere gibt das IMSEE. 

  • Pasteur 2 in Nizza: Weihnachtsbaum als Hoffnungsschimmer

    Zum ersten Mal seit seiner Eröffnung im Jahr 2015 schmückt sich Nizzas ultramodernes Hospital Pasteur 2 mit einem zehn Meter hohen Weihnachtsbaum. Auch das Kinderkrankenhaus Lenval an der Promenade des Anglais hat dieses Jahr wieder einen glitzernden Nikolaus zur Freude der kleinen Patienten aufgestellt.

  • «Europa ist ein Gefängnis», behauptet ein Bürgermeister im Var

    Der Rathauschef des provenzalischen Ortes Le Luc mit deutsch-französischer Heeresflieger-Ausbildungsstätte ist einer von elf Front-National-Bürgermeistern in Frankreich. RZ-Autor Norbert Breuer-Pyroth hat sich in dem Städtchen umgehört.

Seiten