AKTUELL

  • Bahnbrechend: Nizzas zweite Tramlinie wird kabellos rollen

    Der Bau der zweiten Tramlinie in Nizza schreitet zügig voran. Das Depot der Züge mit Waschanlage, Werkstatt und 630 Park & Ride-Plätzen im Westen der Stadt (Nikaia) ist so gut wie fertig, der Bau der Haltestellen an den Flughafen-Terminals 1 und 2 ist im Gange, Schienen werden dort seit Oktober verlegt. Ähnlich sieht es an den übrigen Strecken-Abschnitten der Linie aus, die bald den Hafen in der Innenstadt mit dem Flughafen verbindet. Mitte Februar dürften die ersten Straßenbahnen auf Teilabschnitten zu Testfahrten zirkulieren. 

  • Nizza & Nürnberg unterzeichnen Absichtserklärung

    Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly hat in Nizza zusammen mit Bürgermeister Christian Estrosi die Absichtserklärung «Declaration de Nice» unterzeichnet. Insgesamt hatten 60 Bürgermeister aus 18 europäischen und an das Mittelmeer angrenzenden Ländern an der Initiative teilgenommen. Darin sprechen sich die Unterzeichnenden angesichts der Herausforderungen durch den Terrorismus dafür aus, präventive Maßnahmen gegen extremistische Gewalt zu unternehmen und die Sicherheit in den Städten zu erhöhen.

  • Leser-Umfrage 2018: Hotel-Aufenthalt zu gewinnen!

    Woher kennen Sie unser Magazin RIVIERAZEIT? Welche Rubriken interessieren Sie am meisten? Welche Beziehung haben Sie zur Côte d’Azur oder Ligurien? Fragen wie diese stellen wir Ihnen in unserer großen Leser-Befragung 2018. Machen Sie doch auch mit – damit wir Sie besser kennen lernen und unsere Inhalte noch besser auf unsere Leserschaft abstimmen können! Unter allen Teilnehmern verlosen wir ein Wochenende im 5-Sterne-Hotel „Majestic“ an der Croisette in Cannes inklusive Gourmet-Dîner.

  • The-Voice-Sieger aus Cannes für Frankreich zum Song Contest?

    Alles fing mit seinem zweiten Platz bei „The Voice Kids“ im Jahr 2015 an, ehe er das Format „The Voice“ im vergangenen Jahr sogar gewinnen konnte. Nun könnte Lisandro Cuxi aus Cannes Frankreich beim Eurovision Song Contest vertreten. Ab morgen ist er Gast der nationalen Vorentscheidungs-Shows, die auf France 2 ausgestrahlt werden.

  • Künstler malten für Kunstfilm Tausende Bilder im Stile van Goghs

    120 Künstler haben in den letzten Jahren 65.000 Bilder in Van-Gogh-Manier gemalt. Nach dem alten Prinzip des Daumenkinos ist daraus mit modernen digitalen Techniken der erste komplett aus Ölgemälden bestehende abendfüllende Trickfilm über das ebenso kurze wie tragische Leben des niederländischen Künstlers (1853-1890) entstanden. Das Publikum reagiert begeistert auf "Loving Vincent", der soeben in den deutschen Kinos angelaufen ist (in Frankreich schon Ende Oktober). 

  • Bald Welterbe? Inseln vor Cannes sollen geschützt werden

    Noch ist es nur ein Plan. Doch geht es nach Bürgermeister David Lisnard und den Insel-Mönchen, erhalten die der Stadt Cannes vorgelagerten Lérins-Eilande in Zukunft den Status eines Unesco-Welterbes. Unlängst wurden Studien des beauftragten wissenschaftlichen Komitees mit der Öffentlichkeit geteilt. Konkret besprochen wurden die schützenswerten Aspekte der so beliebten wie wunderschönen Inseln: das religiöse Erbe, ihr Wert als Erholungsort, ihre militärische Vergangenheit, die Natur, Archäologie und immaterielle Werte. 

  • Zirkus-Festival Monte-Carlo: 250 Jahre moderner Zirkus

    Vor 250 Jahren wurde der moderne Zirkus, wie wir ihn kennen, in London geboren. Monaco hält die Tradition seit vielen Jahren mit Weltklasse-Artistik hoch. Zum 42. Mal lädt das Fürstentum nun zum internationalen Zirkus-Festival – vom 18. bis 28. Januar!

  • "Aus dem Nichts": Trostpreis in Cannes, Hauptpreis in Hollywood

    Europas Kinohauptstadt Cannes erlebt zurzeit eine tiefe Genugtuung: Fatih Akins Terror-Drama "Aus dem Nichts" mit Diane Kruger in der Hauptrolle, für die sie bei den 70. Filmfestspielen 2017 mit dem Darstellerpreis geehrt worden war, hat gestern in Hollywood nun einen Golden Globe (für den besten nicht-englischsprachigen Film) gewonnen. Es ist der erste Globe für einen deutschen Film seit acht Jahren. Akin hatte nach eigenen Angaben noch in der Nacht zum Montag seine Frau in Hamburg mit der guten Nachricht geweckt.

Seiten