AKTUELL

  • Cédric Herrou bringt erneut Flüchtlinge von Italien nach Nizza

    Am gestrigen Montag, 24. Juli, erreichten 230 Flüchtlinge den Bahnhof von Nizza. Der Zutritt zur Promenade du Paillon wurde ihnen jedoch von der Polizei verweigert. Nach Frankreich gelangten sie mit Hilfe des Landwirts Cédric Herrou, der bereits mehrmals durch sein Flüchtlingsengagement aufgefallen war und deshalb bereits vor Gericht stand. Gestern Abend wurde er in Cannes festgenommen.

  • Sting, Tom Jones und Gregory Porter - Musik als Junbrunnen

    Magische musikalische Momente gab es wieder bei der 57. Ausgabe von Jazz à Juan. Mehr als 23.000 Besucher erleben dieses Jahr unvergessliche Konzerte von Stars, Jazzgrößen und Newcomern. Spitzenreiter beim Kartenverkauf waren diesmal Sting, Gregory Porter und Tom Jones.

  • Max Gallo: Der große Erzähler aus Nizza ist gestorben

    Der Mann, dessen Herz für Nizza schlug: In der vergangenen Woche ist der französische Schriftsteller Max Gallo im Alter von 85 Jahren in Südfrankreich gestorben. Das teilte sein Verlagshaus XO Éditions in Paris mit.

  • Alpes-Maritimes/ Var: starker Wind, sehr hohes Waldbrandrisiko

    Für den heutigen Montag, 24. Juli, hat die Präfektur Alpes-Maritimes eine Warnung für das Departement aufgrund sehr hoher Waldbrandgefahr herausgegeben. Für das Var gilt sogar die höchste Alarmstufe.

  • "Mutter" von Angelique verstarb im Alter von 95 Jahren

    Vor fünf Jahren schrieben wir noch an dieser Stelle, die große Anne Golon sei so recht nicht klein zu kriegen: Damals war der jüngste Roman der betagten Erfolgsautorin aus Toulon soeben auf Deutsch erschienen. Wie könnte es anders sein, stand erneut  die von ihr erfundene Angélique im Mittelpunkt. Jetzt ist die Varoise mit 95 Jahren gestorben.

  • Preis für deutsch-französische Kooperationsprojekte

    2018 wird erneut der Deutsch-Französische Preis der Kultur- und Kreativwirtschaft von der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer verliehen. Dieser Preis zeichnet deutsch-französische Kooperationsprojekte im Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft aus.

  • Monte Carlo: 350.000 Euro für medizinisches Zentrum in Israel

    Bei einer Benefizgala am 12. Juli in Monte Carlo wurden 350.000 Euro für das Sheba Medical Center gespendet. Das medizinische Zentrum ist das größte in Israel und dem Nahen Osten. Der am letzten Mittwoch eingenommene Erlös soll vor allem Kindern zugutekommen.

  • Monaco: Aschenbecher-Initiative für saubere Strände

    Monacos Strände sollen sauber bleiben. Daher startete die Initiative „Monaco Plage Propre“ bereits im Juni mit der Verteilung von wiederverwendbaren Aschenbechern. Seit dem 1. Juli werden diese täglich an den Stränden verteilt.

Seiten