Editorial von Petra Hall, Gründerin und Chefredakteurin

Petra Hall, Gründerin und Chefredakteurin

So viel mehr als ein Magazin!

Pioniere brauchen vor allem drei Dinge: Hartnäckigkeit, eine Elefantenhaut und die unerschütterliche Überzeugung, das Richtige zu tun.

Als ich 1992 die monatlich erscheinende „Riviera Côte d'Azur Zeitung“ gründete, war außerdem noch ein wenig Naivität dabei. Denn ich war sicher, alle würden mir um den Hals fallen ... Endlich handfeste Informationen für ein besseres Leben am Mittelmeer in deutscher Sprache für die Bewohner und Besucher der Region zwischen Marseille und Genua! Von muttersprachlichen Journalisten vor Ort recherchiert und geschrieben. Und tatsächlich, die Reaktion der Leser war noch positiver als erwartet! 

Doch ich hatte die Rechnung ohne die Sprachbarriere gemacht: Jahre dauerte es, bis die Zeitung als Meinungsmacher mit außergewöhnlich intensiver Leserbindung auch von den Institutionen akzeptiert wurde.

Es ist wohl immer so mit Pionier-Ideen: Sie werden eben nicht von allen spontan verstanden.

2015 kam dann der Generationswechsel: Der junge französische Unternehmer Sébastien Fraisse gründete den Verlag „Riviera Press“ und aus „Riviera Côte d'Azur Zeitung“ wurde „RivieraZeit“. Im Januar 2016 wandelt sich die neue, nun alle zwei Monate erscheinende Publikation zum Edel-Magazin mit doppelt so viel redaktionellem Inhalt. Denn eines wollen wir auf keinen Fall: unseren treuen Lesern die professionelle Arbeit unserer Journalisten vorenthalten.