Langer Schatten des "Königs der Croisette" durchdringt Oetker-Hotel

Das legendäre Cap-Eden-Roc-Hotel in Antibes hat – ohne jegliches eigenes Zutun – selten so viele internationale Schlagzeilen geliefert wie während der augenblicklichen Filmfestspiele von Cannes. Der Hintergrund ist wenig appetitlich, verdankt das Flaggschiff der Flotte feinster Luxushotels der Bielefelder Back-Dynastie Oetker ("Oetker Collection") seine derzeitige Popularität doch zuvörderst dem langen Schatten des skandalösen Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein.Read more

Präsidentenpaar Macron verbringt Wochenende auf Brégançon

Das Präsidentenehepaar Brigitte und Emmanuel Macron verbringt ab dem heutigen Freitag sein erstes Wochenende auf Fort de Brégançon in Bormes-les-Mimosas im Var. Damit macht der Staatschef seine Ankündigung war, die alte Festung wieder als offizielle Sommerresidenz des amtierenden Oberhauptes der Republik zu nutzen.Read more

Zukunft des "Ikea-Weinguts" in Le Pradet noch unklar

Der jüngst verstorbene Ikea-Gründer Ingvar Kamprad hat ein Testament hinterlassen. Es regelt sehr genau, wer was bekommt. Einzelheiten über die Zukunft seines schönen Weinguts Navicelle in Le Pradet bei Toulon im Var sind der Verfügung jedoch nicht zu entnehmen.Read more

Modeschöpfer de Givenchy mit 91 Jahren gestorben

Zu seinen Kundinnen gehörten Jacqueline Kennedy, Grace Kelly, Elizabeth Taylor, Marlene Dietrich und Audrey Hepburn. Am Samstag ist der Modeschöpfer Hubert de Givenchy gestorben, der erst nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn 1995 die Zeit fand, die Schönheit seines Anwesens in Saint-Jean-Cap-Ferrat in Muße zu genießen. Der Aristokrat, der unter anderem das kleine Schwarze für Audrey Hepburn in dem Hollywoodfilm "Frühstück bei Tiffany" entwarf, wurde 91 Jahre alt.Read more

Ausgezeichnet für die Erforschung der Geschichte der Juden

Oberbürgermeister Markus Lewe hat der Historikerin Gisela Möllenhoff eine der höchsten Auszeichnungen der Stadt Münster überreicht – die Paulusplakette. Damit werden ihre jahrzehntelangen Forschungen zur Geschichte der Juden in Münster und Westfalen gewürdigt. Möllenhoff hatte sich vergangenes Jahr in der RIVIERAZEIT zum Thema „Stolpersteine“ geäußert. Damit hatte sie zu einem Gespräch zwischen dem als Nazijäger bekannt gewordenen Historiker und Sarkozy-Berater Serge Klarsfeld und unserem Reporter Rolf Liffers Stellung genommen.Read more

Verstorbener Ikea-Gründer liebte Südfrankreich

Der Gründer des Möbelhauses Ikea war einer der zehn reichsten Menschen der Erde. Er entstammte einer thüringischen Großgrundbesitzerfamilie aus dem Altenburger Land, die später nach Schweden zog, und hatte eine Vorliebe für die Provence. Dort – in Le Pradet bei Toulon – erwarb er daher das malerische, aber damals ziemlich abgewirtschaftete Weingut "Domaine de la Navicelle" im Departement Var. Am Wochenende ist Ingvar Kamprad mit 91 Jahren im Kreise seiner Familie im smaländischen Älmhult gestorben.Read more

Brigitte Bardot veröffentlicht neue Biografie

Brigitte Bardot (B.B.) möchte nicht auf dem Friedhof von Saint-Tropez, sondern in ihrem Garten am Meer beerdigt werden. Und ihr Haus "La Madrague" soll Museum werden. Das geht aus der am heutigen Donnerstag im Verlag Plon erscheinenden testamentarischen Biografie ("Larmes de combat") der weltberühmten Schauspielerin hervor.Read more

Johnny Hallyday wollte ursprünglich im Var ruhen

Der jüngst verstorbene Rocksänger Johnny Hallyday wollte ursprünglich auf dem Friedhof von Ramatuelle, neben dem Filmschauspieler Gérard Philippe (gestorben 1959), beerdigt werden. Das hat am Dienstag der Bürgermeister des Dorfs im Var, Roland Bruno, beim Neujahrsempfang der Gemeinde mitgeteilt.Read more

France Gall in Paris gestorben – glückliche Tage in Ramatuelle

Saint-Tropez ist erschüttert. France Gall ist am gestrigen Sonntag mit 70 Jahren gestorben. Und das Dorf erinnert sich plötzlich wieder an die glücklichen Tage, die sie mit ihrem Mann Michel Berger in ihrem Haus "La Grande Baie" im benachbarten Ramatuelle verbrachte. Bis er dort  am 2. August 1992 nach dem Tennis einen Herzanfall erlitt. Die Ärzte im Hospital von Saint-Tropez, vor dem sich viele Touristen und Paparazzi versammelt hatten, hatten dem erst 44-jährigen Sänger und Komponisten nicht mehr helfen können.Read more

Au revoir, Johnny! Der Rock’n’Roll-Star ist tot

Volkstrauertag in Frankreich: Johnny Hallyday ist am 5. Dezember gestorben. Hundertausende gaben der Rock-Ikone das letzte Geleit. Der romanische Elvis Presley hinterließ der Welt aber nicht nur rund 100 Millionen Schallplatten. Quasi auf dem Sterbebett sendete er der Nation noch ein politisches Vermächtnis, indem seine Familie die Vorsitzende des rechtsextremen Front National (FN), Marine Le Pen, als unerwünschte Person von den Kondolenzfeierlichkeiten ausschloss.Read more

Seiten