Wenn Opfer zu Tätern werden: Tödlicher Schuss auf Einbrecher

Am vergangenen Donnerstagmorgen kam es in Tourrettes-sur-Loup in der Nähe von Nizza zu einer Tragödie: Im Ferienhaus eines Schweizer Ehepaars wurde eingebrochen. Der 70-jährige Berner erwischte den Täter auf seiner Terrasse, fühlte sich bedroht und schoss. Der Einbrecher konnte verletzt entkommen, erlag den Schussverletzungen jedoch nicht weit vom Ort des Geschehens. Gegen den Hausbesitzer wird nun wegen des tödlichen Schusses ermittelt. Ob es zu einer Anklage wegen Mordes kommt, ist noch unklar. Handelte er aus Notwehr?Read more

Brand im 5-Sterne-Luxushotel Juana in Antibes

Gestern Abend brach in dem 5-Sterne-Hotel Juana in Juan-les-Pins ein Feuer in der Küche aus. 70 Personen mussten evakuiert werden, darunter 30 Gäste. Nach mehr als zwei Stunden Löscharbeiten hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle.Read more

Reaktionen auf Selbstmordanschlag in Manchester

Gestern Abend hat es bei einem Popkonzert der US-Sängerin Ariana Grande im britischen Manchester einen Selbstmordanschlag gegeben. Unter den 22 Todesopfern sind auch Kinder. 60 weitere Personen wurden verletzt. Am Tag nach dem Anschlag drückt Fürst Albert II. in einem offiziellen Schreiben sein Mitgefühl aus. Auch Nizzas Bürgermeister Christian Estrosi reagierte bestürzt.Read more

Macrons Minister: Universitätspräsidentin aus Nizza mit dabei

Diese Woche hat Emmanuel Macron seine neue Regierung vorgestellt. Unter den neun Männern und neun Frauen ist auch ein bekanntes Gesicht aus dem Süden: Die Präsidentin der Universität Nice-Sophia-Antipolis Frédérique Vidal ist Frankreichs neue Ministerin für Hochschulen, Forschung und Innovation.Read more

Marineland im Kampf gegen Nachzuchtverbot von Meeressäugern

Unzähligen Feindseligkeiten und Vorwürfen von Tierschutz-Verbänden sah sich der Meeres-Themenpark Marineland in Antibes seit seiner Eröffnung ausgesetzt, doch nie haben sich die Mitarbeiter dazu direkt geäußert. Nachdem das Umweltministerium vor zwei Wochen jedoch ein neues Gesetz verabschiedete, das neben einigen anderen Maßnahmen die Reproduktion der Meeressäuger verbietet, meldet sich das Tierpfleger-Team erstmals in einem offenen Brief selbst zu Wort.Read more

Historisch unterwegs zur Geisterstunde: Nacht der Museen

Bereits zum 13. Mal nehmen wieder eine Vielzahl von Museen in Frankreich und ganz Europa an der europäischen Nacht der Museen teil. Am kommenden Samstag, 20. Mai, öffnen von 17 Uhr bis Mitternacht zahlreiche Museen der Côte d’Azur ihre Pforten und zeigen ein buntes Programm: Von Graffiti-Workshops über Führungen zur Geisterstunde bis hin zu Improvisationstheater ist für jede Generation etwas dabei.Read more

Raumschiffe beim Fangenspielen: Monaco begeistert mit E-Prix

Der Deutsche Nick Heidfeld schreibt in Monaco Geschichte: Als erster Pilot stand er sowohl in der Formel 1 als auch in der vor drei Jahren eingeführten Elektro-Rennserie Formel E im Fürstentum auf dem Siegerpodest. Beim Rennen am Samstag landete er – mit ein wenig Glück, zugegeben – auf Platz drei. Gewonnen hat wie bei der Premiere im Fürstentum vor zwei Jahren der Schweizer Sébastien Buemi vor Lucas di Grassi.Read more

Gute Umweltqualität: 27 blaue Flaggen für Liguriens Badeorte

Nicht nur die Schönheit der italienischen Strände ist anziehend, auch ihre Umwelt- und Wasserqualität ist in weiten Teilen hervorragend. Dafür bekamen 163 Küstenorte in diesem Jahr das Öko-Label der blauen Flagge. Die Region Ligurien mit 27 ausgezeichneten Gemeinden bietet die meisten einwandfreien Strände in Italien.Read more

Bundestagswahlen: Ab sofort kann Antrag ausgefüllt werden!

Am 24. September 2017 steht die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag an. Für alle Deutschen, die im Ausland leben, aber die Politik ihres Heimatlandes mitgestalten wollen, besteht die Möglichkeit, trotzdem zu wählen. Wir sagen Ihnen, wie’s geht!Read more

Explosive Bombenentschärfung vor Nizzas Küste

Vergangene Woche entdeckten Taucher nur 50 Meter vom Ufer der Promenade des Anglais eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Heute Morgen kam es um 6.30 Uhr zur Neutralisierung des Explosivstoffs. Aus Sicherheitsgründen wurde ein weiter Bereich um die Fundstelle abgesperrt, doch die Entschärfung glückte ohne weitere Probleme.Read more

Seiten