Haupt-Reiter

«One Monte-Carlo» Ein neues Stadtviertel für das Fürstentum

MONACO

Die Freude der kleinen Prinzessin Gabriella und ihres Bruders, Prinz Jacques, war groß: Sie durften – cool mit Sonnenbrille und in Lederjacke – die Gedenktafeln zur Einweihung des neuen Stadtviertels «One Monte-Carlo» enthüllen.

Mama Fürstin Charlène und Papa Fürst Albert mussten sie dafür natürlich auf den Arm nehmen. Aber auch Jean-Luc Biamonti, Président délégué der Bauherrin SBM, war sichtbar froh und erleichtert über den erfolgreichen Abschluss dieses Mega-Projektes und dankte Fürst Albert für das grüne Licht, das dieser für die revolutionären vierjährigen Bauarbeiten gegeben hatte.

Etwa 400 geladene Gäste – tout Monaco – wohnten der Einweihung von One Monte-Carlo Ende Februar bei. Dort, wo einst das schöne, 1932 erbaute Sporting d’Hiver stand, haben nun ein Gebäudekomplex aus 30 Luxus-Apartments, 4500 qm Gewerbe- und 2500 qm Bürofläche, ein Ausstellungszentrum von 800 qm, ein Kino für 200 Zuschauer sowie 3000 qm Konferenzräume das Herz des Fürstentums von Grund auf verändert.

Luxusboutiquen reihen sich auf der neu kreierten «Promenade Princesse Charlène» aneinander und machen One Monte-Carlo, so die SBM, zu einem «der weltweit einzigartigsten Shopping»-Erlebnisse. Die Pavillons im Casino-Garten, in denen die Geschäfte vorübergehend untergebracht waren, werden jetzt wieder abgebaut.

PH