Haupt-Reiter

Bald Welterbe? Inseln vor Cannes sollen geschützt werden

CÔTE D’AZUR

Noch ist es nur ein Plan. Doch geht es nach Bürgermeister David Lisnard und den Insel-Mönchen, erhalten die der Stadt Cannes vorgelagerten Lérins-Eilande in Zukunft den Status eines Unesco-Welterbes. Unlängst wurden Studien des beauftragten wissenschaftlichen Komitees mit der Öffentlichkeit geteilt. Konkret besprochen wurden die schützenswerten Aspekte der so beliebten wie wunderschönen Inseln: das religiöse Erbe, ihr Wert als Erholungsort, ihre militärische Vergangenheit, die Natur, Archäologie und immaterielle Werte.

Um ein Anrecht auf den Unesco-Titel zu haben, müssen Stätten „aufgrund ihrer Einzigartigkeit, Authentizität und Integrität weltbedeutend“ sein. Die Inseln vor Cannes – Sainte Marguerite und ihr kleiner Bruder Saint-Honorat – werden seit der Antike bewohnt und verfügen heute über kulturelle Zeugnisse der verschiedenen Bevölkerungsgruppen. Das Lérins-Kloster gilt als eines der ältesten des abendländischen Christentums.

Ende Dezember wurden die Bewerbungs-Unterlagen dem französischen Kulturministerium zur weiteren Prüfung vorgelegt.