Haupt-Reiter

Bistrot des Sternelokals L’Oasis zieht ins Barbossi-Hotel

GOURMET

Spannende Allianz: Das größte Privat-Anwesen der Côte d’Azur, die Domaine de Barbossi in Mandelieu, schließt einen Pakt mit Sternekoch Stéphane Raimbault. Der chef des berühmten Restaurants L’Oasis, ebenfalls in Mandelieu (Alpes-Maritimes), ist diesen Sommer mit seinem «Bistrot de l’Oasis» ins Barbossi-Hotel Ermitage gezogen.

Seit 2009 betrieb Raimbault den Ableger seines Sternelokals mit Gerichten zu moderaten Preisen in der oberen Etage des Oasis. Nun residiert das Bistrot also in jenem ockergelben Hotel am Ufer des Flüsschens Riou, das wenige Meter später ins Meer fließt. Kenner werden sich an die Tische aus Weinkisten erinnern, die mit herübergezogen sind. Neu aber ist die tolle Lage mit großer Terrasse; Gäste des mit dem „Bib Gourmand“ ausgezeichneten Bistrots können mit dem Boot direkt unterhalb des Restaurants festmachen.

Chefkoch Patrice Lafon, der sein Talent für die so schmackhafte wie unkomplizierte mediterrane Küche in einigen der bekanntesten Häusern der Region geschult hat, ist frisch zum Team von Stéphane Raimbault gestoßen. Unterstützt wird er von Sommelier Thibaud Maurin, der auf Wunsch zu jedem Gericht den passenden Tropfen empfiehlt.

Gerne darf’s auch ein Glas der hauseigenen Produktion sein: Die Domaine de Barbossi produziert Weine aller Farben, die ihren besonderen Geschmack der Lage zwischen dem roten Estérel-Gebirge aus vulkanischem Rhyolith und dem Meer verdanken.

AS