Haupt-Reiter

Cagnes-sur-Mer: Museum kauft neues Renoir-Gemälde

KUNST & KULTUR

Das Renoir-Museum in Cagnes-sur-Mer hat ein Gemälde von Renoir aus dem Jahr 1905 erworben. Dieses Wochenende wird es anlässlich der „Journées Européennes du Patrimoine“ erstmals ausgestellt.

Das Musée Renoir in Cagnes-sur-Mer ist mächtig stolz auf seine neueste Errungenschaft: Ein neues Gemälde des berühmten Malers Pierre-Auguste Renoir, das er im Jahr 1905 gemalt hat, schmückt bald eine Wand des Museums. Darauf abgebildet ist der Berg Baou de Saint-Jeannet in den Alpes-Maritimes.

Laut dem Kurator der Museen in Cagnes, Emeric Pinkowicz, hat das Gemälde noch keinen endgültigen Platz, wird jedoch anlässlich der „Journées Européennes du Patrimoine“ erstmals ausgestellt.

Die Stadtverwaltung von Cagnes-sur-Mer hat nach Informationen des Museums mehr als 115.000 Euro in das neue Gemälde investiert. Erworben wurde es im Juni dieses Jahres auf einer Auktion im Hôtel Drouot in Paris.

CJ