Haupt-Reiter

Cannes wird zum Mittelpunkt einer neuen Serie

KULTUR

Im Rahmen des Serien-Festivals in Cannes haben gestern der Bürgermeister der Stadt, David Lisnard, und die schwedischen Produktionsfirma Dramacorp ein Vertrag unterzeichnet: 2020 sollen in Cannes die Dreharbeiten zu einer neuen internationalen Detektivserie beginnen.

Cannes SerieIn der Festivalstadt starten im nächsten Jahr die Dreharbeiten zu einer neuen internationalen Serie mit dem Titel „Cannes Confidential“. Bürgermeister David Lisnard unterzeichnete gestern während des Serienfestivals, das noch bis morgen andauert, einen Vertrag mit Patrick Nebout. Er ist der Gründer der Produktionsfirma Dramacorp, die ihren Sitz in Stockholm hat. Das Unternehmen gehört zu Beta Film, einem der weltweit führenden Produzenten und Vertreiber von Fernseharbeiten mit Kunden in 165 Ländern. Mitschöpfer der geplanten Serie ist der Autor Chris Murray, der unteranderem Drehbücher zu Inspector Barnaby oder Waterloo Road schrieb.

„Cannes Confidential“ handelt von der Beziehung zwischen einer idealistischen, ehrgeizigen Polizistin und einem ehemaligen kanadischen Meisterfälscher. Die Serie soll sich von den derzeit eher dunklen Detektivgeschichten auf dem internationalen Markt abheben. Daher ist die bezaubernde Kulisse von Cannes der ideale Rahmen für das Selbstjustiz-Duo, dessen Geschichte Komödie, Mysterien und Kriminalität verbindet.

Durch die Dreharbeiten, die 2020 beginnen, erhofft sich die Stadt wirtschaftlichen Nutzen und mediale Aufmerksamkeit, da mehrere Wochen in der Stadt gedreht wird. Geplant sind 10 Folgen à 45 Minuten.

NB