Haupt-Reiter

Dortmund in Monaco: Fans feiern ihre Freundschaft

SPORT

Heute Abend um 20.45 Uhr steht im Stade Louis II in Monaco das Rückspiel des Champions-League-Viertelfinale zwischen der AS Monaco und Borussia Dortmund an. Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus der Dortmunder in der vergangenen Woche ist zwischen den Fans der beiden Clubs eine Freundschaft entstanden, die auch heute beim Rückspiel gefeiert wird.

Monaco lädt BVB-Fans zum Feiern ein. (Photo: Twitter AS_Monaco)Kurz vor dem Champions-League-Hinspiel zwischen Dortmund und Monaco in der vergangenen Woche waren drei Sprengsätze direkt neben dem Mannschaftsbus der Borussen detoniert. Ein Dortmunder Spieler wurde schwer verletzt. Das Spiel wurde für den Abend abgesagt, aber nur 24 Stunden später standen beide Teams dann auf dem Platz, um die Hinrunde des Viertelfinales auszutragen – mit dem besseren Ende für die Monegassen, die den BVB mit 3:2 bezwangen.

Heute Abend um 20.45 Uhr findet nun die Rückrunde in Monaco statt, für die beide Teams neue Kraft geschöpft haben. Besonders die Borussen gehen mit einem gesteigerten Teamgeist und einer hoffnungsvollen Einstellung in das Viertelfinale, obwohl sie gegen den AS Monaco mit mindestens zwei Toren Unterschied gewinnen müssen, um ins Halbfinale zu gelangen.

Die Tickets für das heutige Spiel waren heiß begehrt, aber auf Grund des kleinen Stadions mit nur 18.523 Plätzen begrenzt. Auch die RZ-Redaktion hat zahlreiche Anfragen bekommen, ob noch Tickets verfügbar seien. Die monegassischen Fans haben sich für dieses Problem eine Lösung überlegt und revanchieren sich damit für die Solidarität der BVB-Fans in der letzten Woche. Denn spontan war eine große Gastfreundschaft unter den Dortmundern entstanden, die zahlreichen monegassischen Fans am vergangenen Dienstag eine Unterkunft und Essen anboten, um das verschobene Spiel am nächsten Tag noch sehen zu können.

Unter dem Hashtag #WelcomeBVBFans wollen die Monegassen nun Ähnliches tun: Sie laden alle BVB-Fans ohne Karten für das Spiel ein, trotzdem vor Ort in Bars zwischen Nizza und Monaco gemeinsam das Spiel zu erleben und die neue Freundschaft zu feiern. Fast 3000 deutsche Fans haben geplant, die Gastfreundschaft des Fürstentums anzunehmen.

Die Ermittlungen zu den Explosionen in Dortmund haben noch keine präzisen Ergebnisse erbracht und auch die Echtheit der drei gefundenen Bekennerschreiben ist noch fragwürdig. Unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen flogen die Dortmunder gestern in Richtung Côte d’Azur. Der BVB ließ verlauten, dass die Mannschaft sicher und bei strahlendem Sonnenschein gestern Mittag in Nizza gelandet sei. Einem spannenden Viertelfinale steht also hoffentlich nichts mehr im Wege! 

 

Larissa Bleckmann