Haupt-Reiter

Miss-Wahl: Auslandsdeutsche des Jahres gesucht

MENSCHEN & LIFESTYLE

Die deutschen Auslandsmedien veranstalten dieses Jahr die erste Misswahl zur "Auslandsdeutschen des Jahres". Bewerben können sich Frauen bis 45 Jahre, die ihren Hauptwohnsitz im Ausland haben. Es geht dabei hauptsächlich um Engagement für die deutsche Kultur und weniger um Schönheit.

missDie deutschsprachigen Auslandsmedien - darunter die RIVIERAZEIT - veranstalten 2017 unter dem Dach der Internationalen Medienhilfe (IMH) mit Sitz in Berlin die erste weltweite Misswahl zur "Auslandsdeutschen des Jahres". Dabei geht es aber nicht vordergründig um Schönheit, sondern vor allem um das Engagement für die eigene Kultur.

Der Wettbewerb richtet sich an die jüngeren weiblichen Mitglieder der deutschen Gemeinschaften und Minderheiten rund um den Globus, um diese zu motivieren und für ihr Engagement zu belohnen.Auslandsdeutsche

Bewerbungsvoraussetzungen:
- deutschstämmig, deutsche Sprachkenntnisse
- Hauptwohnsitz in einem Land außerhalb Deutschlands, Österreichs, der Schweiz, Liechtensteins und Luxemburgs
- Alter: bis 45 Jahre
- besonderes Engagement für die deutschsprachige/deutschstämmige Gemeinschaft vor Ort

Wer jemanden vorschlagen will oder sich selbst bewerben möchte, melde sich bitte hier: info@imh-service.de

Sie bekommen dann weitere Informationen zugesandt. Bewerbungsunterlagen per Email sollten insgesamt nicht größer sein als 1 MB.

 

  1. Warum wird das Alter auf 45 Jahre limitiert? So etwas nennt man Alterdiskriminierung! Es gibt genügen Frauen über 45 Jahre, die sich für die deutsche Kultur im Ausland engagieren!