Haupt-Reiter

Salle Garnier: Monacos Philharmoniker spielen Haydn und Mozart

MONACO

Zu seinem nächsten Konzert der Serie „Grande Saison“ lädt das Philharmonie-Orchester Monte-Carlo am kommenden Sonntag, 4. November, gleich doppelt: um 11 Uhr zur Matinee und erneut um 15 Uhr – mit allerdings zwei unterschiedlichen Programmen rund um „Die großen Meister der Klassik“. Am Taktstock ist Gabor Takács-Nagy.

Auf dem Programm im Salle Garnier der Oper stehen morgens je zwei Werke von Mozart (Concerto pour piano n°15, Symphonie n°35 Haffner) und Haydn (Ouverture en ré majeur, Concerto pour violoncelle n°2). Als Solisten sind zu Gast Pablo Ferrández (Cello) und Jean-Efflam Bavouzet (Klavier).

Nachmittags um 15 Uhr folgen von Mozart die Ouvertüre von „Cosi fan tutte“ und sein Klarinetten-Konzert sowie von Haydn die 8. Sinfonie „Der Abend“. Solist an der Klarinette ist Andreas Ottensamer.

www.opmc.mc