Haupt-Reiter

Sommer am Privatstrand: Wie Sie zu Ihrer perfekten Liege finden

WISSENSWERTES

Unter dem Sonnenschirm dem sanften Rauschen der Wellen lauschen, während Sie auf Ihrer Liege eine Limo schlürfen – darauf haben Sie vielleicht das ganze Jahr gewartet. Doch der Spaß hat seinen Preis: Was die Privatstrände an der Côte d’Azur pro Liege für einen Tag verlangen, stellen wir Ihnen beispielhaft für Nizza und Antibes vor.

Strand Liegen Entspannen Privatstrand Sonnenbad sonnen bräunen Limo schlürfenFangen wir mit den Stränden in Nizza an: Hier kann Sie ein Tag auf der Liege zwischen 18 und 30 Euro kosten – je nachdem, was für ein Menü Sie sich zusammenstellen. Am Strand Beau-Rivage zum Beispiel liegt der Tarif für einen Tag bei 20 Euro, der für einen halben Tag bei 15 Euro. Wollen Sie jedoch in vorderster Reihe sitzen, sind wir schon bei 20 bzw. 25 Euro. Auch ist der Sonnenschirm, der, will man tatsächlich einen ganzen Tag am Strand verbringen, ja unverzichtbar ist, nicht im Preis mitinbegriffen, sondern kostet Sie hier 5 Euro extra. Die Extra-Berechnung ist eine gängige Praxis, an vielen Stränden kostet der Sonnenschirm zwischen 3 bis 6 Euro zusätzlich. Am günstigsten sind in Nizza die Strände Miami Beach und Opéra, hier kostet eine Liege, ob vorne oder hinten, ob für den ganzen Tag oder nur ein paar Stunden, jeweils 18 Euro, Sonnenschirm inklusive.

In Antibes-Juan-les-Pins sind die Preise sogar noch breiter gestreut als entlang der Promenade des Anglais in der Hauptstadt der Côte d’Azur. Hier ist von 11 bis 35 Euro für eine Liege alles dabei. Die teuersten Strände sind Helios Plage, wo die Preisspanne zwischen 25 und 35 Euro liegt, und die Plage Ambassadeur mit 26 bis 33 Euro. Am günstigsten können Sie sich an der Plages des Iles (15 bis 24 Euro) oder der Estérel Plage (12 bis 30 Euro) entspannen. Ein kleiner Geheimtipp ist die Richelieu Plage, die jährlich von der Mairie von Antibes betrieben wird und Sie bei Reservierung nur 11 Euro, vor Ort gerade mal 10 Euro kostet. Damit sich nicht immer dieselben die Plätze wegschnappen, kann man jedoch nur alle 48 Stunden Plätze buchen – maximal zwei Liegen pro Person.

Am teuersten hingegen wird es etwas südlicher am Cap d’Antibes. Hier lockt zum einen das noble Art-déco Hotel aus den 1920er-Jahren, das Hôtel Belles Rives, mit seinem 45-Euro-Privatstrand. Zum anderen das modernere, aber nicht weniger exklusive Cap d'Antibes Beach Hôtel mit bescheidenen 38 Euro für einen Tag auf der Liege.

JM

(Quelle: Nice Matin)