Haupt-Reiter

Strafanzeige nach Paris abgegeben: Ermittlungen gegen Depardieu  

PROVENCE

Die im südfranzösischen Aix-en-Provence eingereichte Strafanzeige gegen den Schauspieler Gérard Depardieu ist an die Staatsanwaltschaft in Paris abgegeben worden. Dabei geht es um Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe. Wie verlautet, hat eine junge Kollegin den großen Filmstar beschuldigt.

Die Pariser Strafverfolgungsbehörde hatte bereits im August Vorermittlungen eingeleitet. Am Dienstag ist Depardieu nach Medienberichten verhört worden. Die Vernehmung sei freiwillig gewesen, heißt es in verschiedenen Medienberichten.Depardieu sei nicht in Polizeigewahrsam.

Depardieu hat die Vorwürfe zurückgewiesen. Er bestreitet jeglichen sexuellen Übergriff, jegliche Vergewaltigung, jegliches Vergehen, erklärte sein Anwalt Hervé Temime.

Die Vorfälle sollen sich am 7. und am 13. August in der Unterkunft von Depardieu in Paris ereignet haben. Zweimal sei die Frau in den Zwanzigern am Rande von Theaterproben von ihm missbraucht worden. Die beiden sollen sich kennen. Der 69-Jährige soll ihr Karriereratschläge gegeben haben.

R.L.