AKTUELL

  • Die RivieraZEIT lädt zum Herbstfest nach Juan-les-Pins!

    Die RivieraZeit lädt zu ihrem nun schon traditionellen Herbstfest – mit Lesern und Partnern! Die Soirée steigt am Donnerstag, 20. September, ab 19.30 Uhr in Juan-les-Pins. Würden Sie gerne dabei sein? Wir verlosen 10 x zwei Einladungen.

  • Deutscher Verlag gibt ersten Roman von NGO-Kapitänin heraus

    Der in Südfrankreich ansässige deutsche Buchverlag "Edition Contra-Bass", über dessen Arbeit in Amélie-les-Bains wir in der aktuellen Ausgabe der "RivieraZeit" berichten, hat einen neuen Roman herausgegeben. Autorin des Erstlingswerks ist Pia Klemp, eine der wenigen Aktivisten, die als Kapitänin eines NGO-Schiffes gegen die schreienden Ungerechtigkeiten auf dem Mittelmeer unterwegs ist, während viele andere aufgegeben haben, weil sie kriminalisiert wurden oder weil ihr Schiff beschlagnahmt wurde.

  • Ikea im „Eco-Vallée“ Nizzas: Im Oktober soll’s endlich losgehen

    Im kommenden Monat sollen die Bauarbeiten für eine Ikea-Filiale in Nizza starten. Das hat Bürgermeister Christian Estrosi verkündet. Nach mehr als zehn Jahren der Planung und des Widerstandes sieht es nun so aus, als könne nichts mehr den Bau eines Ablegers des schwedischen Einrichtungskonzerns an der Côte d‘Azur verhindern.

  • Kunst, die schmeckt: Skulptur von Dorothée Selz eingeweiht

    Im Vorfeld des ersten „Week-end du Design et des Arts“ Anfang Oktober in Antibes ist gestern eine Skulptur von Dorothée Selz im Cap d'Antibes Beach Hotel eingeweiht worden. Das Kunstwerk überzeugte nicht nur mit seinen bunten Farben.

  • Weichen zu Dalís Weltruhm wurden 1930 in Hyères gestellt

    1930 beginnt in Hyères-les-Palmiers der kometenhafte Aufstieg des Surrealisten Salvador Dali (1904-1989). Einer seiner Wegbereiter zum Gipfel des damaligen europäischen Kultur-Olymps Paris war der Vicomte Charles de Noailles. Der an Geld und Einfluss reiche Kunstmäzen mit dem sicheren Blick fürs Ausgefallene lässt den spanischen Maler im Frühjahr zu bahnbrechenden Absprachen zu sich ins Departement Var holen, wo er sich soeben vom Stararchitekten Mallet-Stevens eine bauhaus-inspirierte Villa (heute Kulturzentrum) hat errichten lassen.

  • Sharing Economy: private Bootsvermietung liegt im Trend

    Die Vermietung von Booten von Privatleuten wird immer beliebter. In der Region Provence-Alpes-Côte d'Azur (PACA) vermieten laut der Plattform Click&Boat besonders viele Besitzer in den Häfen von Marseille, Cannes und Hyères ihre Boote.

  • „Loto du patrimoine“: Mit einem Rubbellos Denkmäler retten

    Gestern ist frankreichweit das „Loto du patrimoine“ gestartet: Einnahmen der Rubbellos-Lotterie sollen in die Restauration gefährdeter historischer Denkmäler fließen. In den Alpes-Maritimes können Spieler das vom Zerfall bedrohte Château de la reine Jeanne in Guillaumes retten. Außerdem locken Gewinne von bis zu 1,5 Millionen Euro pro Los.

  • Der September startet mit neuen Gesetzen und erhöhten Preisen

    Mit dem ersten September ändert sich in Frankreich einiges: Die Gaspreise steigen, neue Verbote, Gesetze und Änderungen, die unter anderem Schüler und Studenten betreffen, treten in Kraft.

Seiten