AKTUELL

  • Vortrag in Nizza: Europas Grenzen – wohin geht die Reise?

    Das deutsch-französische Kulturzentrum Nizza (CCFA) lädt am Donnerstag, 27. April, zu einem hochaktuellen Vortrag mit Yvan Gastaut. Der Historiker diskutiert die Frage nach Europas Grenzen: „Frontières, les limites et leurs limites“.

  • Klassenfahrt nach Busunfall mit zwölf Verletzten abgesagt

    Eine Klassenfahrt von Schülern des Lycée du Parc-Impérial in Nizza nahm ein tragisches Ende, bevor es überhaupt richtig losgehen konnte: Während der Hinfahrt gestern Abend kollidierte der Reisebus der Schüler schwer mit einem LKW auf der Autobahn A8. Der Busfahrer und elf Reisende wurden verletzt. Die Autobahn musste auf der Höhe von der Stadt Luc vorübergehend gesperrt werden.

  • Beim Teutates: Römer spinnen auch in Hyères-les-Palmiers

    Die Väter von Asterix und Obelix, Albert Uderzo und René Goscinni, haben auch im Departement Var die Römer spinnen lassen: Laut "Asterix und Obelix feiern Geburtstag" findet sich im Keuchhustus-Reiseführer auch die Stadt Olibia, das heutige Hyères-les-Palmiers. Sie wird neben Nicae, Antipolis, Forum Julii, Citharista, Heraclea Caccabaria, Carsicis und Athenopolis als bevorzugtes Ziel von urlaubswilligen Galliern am Mare Nostrum erwähnt... Heute feiert Albert Uderzo seinen 90. Geburtstag – und ist damit fast so alt wie der störrische Methusalix.

  • Fürst Albert II. kündigt dreijährige Expedition auf den Weltmeeren an

    Foto von: Gaetan LUCI / Palais Princier Fürst Albert II. hat neue Expeditionspläne: Er schickt drei Jahre lang ein internationales Forscherteam durch die ganze Welt zur Untersuchung der Ozeane. Gestartet wird im kommenden August. Der Monarch selbst plant sich der Reise so oft wie möglich anzuschließen, bevor das Schiff 2020 wieder in Monacos Hafen einläuft. Mit dieser Kampagne lässt Fürst Albert die Tradition seines Urgroßvaters Fürst Albert I. wieder aufleben, der viel Zeit in die Erforschung der Meere investierte und das Ozeanografische Museum Monaco gründete. 

  • 10-mal Monaco: Rafael Nadal macht sich unsterblich

    Rafael NadalZum unglaublichen 10. Mal hat der Spanier Rafael Nadal gestern das Tennisturnier in Monte-Carlo gewonnen! Damit ist er nicht nur der absolute Herrscher auf der roten Asche von Monaco, sondern auch der erste Spieler der Open-Ära, der 50 Sandplatz-Turniere gewinnen konnte. Guillermo Vilas liegt nun mit 49 Turnieren hinter dem aus Mallorca stammenden Ausnahmespieler.

  • Präsidentschaftswahl: Marine Le Pen im Süden klar vorn

    Wenn es nach dem Süden Frankreichs geht, liegt Marine Le Pen nach dem ersten Durchgang der Präsidentschaftswahlen klar an der Spitze. Die Chefin des rechtsextremen „Front National“ bekam gestern in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur (PACA) 28,17 Prozent der Stimmen. Also deutlich mehr als der konservative Ex-Premierminister François Fillon („Les Républicains“), der mit 22,37 Prozent der Stimmen aber noch vor Emmanuel Macron (18,94 Prozent) liegt, der landesweit mit seiner Bewegung „En Marche“ als Nummer Eins in die Stichwahl am 7. Mai gegen Marine Le Pen geht. Jean-Luc Mélenchon mit seiner linken Bewegung „La France Insoumise“ kommt in der Region PACA auf 18,74 Prozent der Stimmen.

  • Fürst Albert II. bekundet Anteilnahme nach Anschlag

    Am Tag nach dem Anschlag in Paris auf der Prachtstraße Champs-Élysée äußert sich auch Fürst Albert II. in einem offiziellen Schreiben an François Holland zu der Tat. Neben seiner Trauer über die Vorkommnisse unterstreicht er auch Monacos Solidarität Frankreich gegenüber.

  • Villeneuve-Loubet: Harley-Freaks zeigen Herz

    Der gemeinnützige Verein „Les Harley du Coeur“ veranstaltet am Sonntag den 30. April in Villeneuve-Loubet ein Familienfest unter dem Motto „American Dream“. Ein buntes Programm von Konzerten bis zur Hüpfburg verspricht für Groß und Klein viel Unterhaltung. Und ganz nebenbei helfen die leidenschaftlichen Motorrad-Fans dabei, dass zwei Krankenhäuser aus Nizza ihre Kinderstationen erweitern können. 

Seiten