Haupt-Reiter

Lang ersehnt: Roaming in der EU wird abgeschafft

WISSENSWERTES

Das wurde jetzt aber auch mal Zeit: Nach langem Hin und Her werden die Roaminggebühren ab Juni innerhalb der EU jetzt endgültig abgeschafft. Damit dürfte die Handynutzung im Ausland nun deutlich günstiger werden.

RoamingKeine exorbitanten Handyrechnungen mehr nach dem Urlaub im Ausland: Die lange überfälligen Roaminggebühren sollen im Juni abgeschafft werden. „Das war das letzte Puzzleteil“, sagte der zuständige Vizepräsident der EU-Kommission, Andrus Ansip in einer Verlautbarung. „Ab dem 15. Juni können die Europäer in der EU ohne Roaminggebühren reisen.“

Was bedeutet das konkret? Den europäischen Unternehmen sollen stärker die Hände gebunden werden, was die Erhebung von Kosten für die Auslandsnutzung betrifft. Die neue Obergrenze für Datenvolumen wird zunächst auf 7,70 Euro pro Gigabyte festgeschrieben und soll bis 2020 voraussichtlich auf 2,50 Euro sinken. Auch telefonieren und SMS schreiben wird deutlich günstiger als bisher: Die EU senkt die Obergrenze für Anrufe auf 3,2 Cent pro Minute und ein Cent für SMS. Bisher mussten Kunden mit bis zu 5 Cent pro Minute bei Telefonaten und 2 Cent für SMS rechnen.

Clara Swaboda