Haupt-Reiter

Monte-Carlos Ballett-Ensemble lädt zu Entdeckungsreise

MONACO

Auf Entdeckungsreise lädt Monte-Carlos Ballett-Ensemble seine Zuschauer in der neuen Saison ein. Zu Gast in Monaco werden diverse Ensembles und Choreografen aus aller Welt sein – darunter indischer Tanz, traditionell Baskisches aus neuem Blickwinkel und ein Werk des israelischen Choreografen Hofesh Shechter. Nicht zu verpassen gilt es beispielsweise das Stück «The Great Tamer» (12. Dezember), und unter den alten Bekannten im Fürstentum ist wiederum der deutsche Choreograf Marco Goecke.

Das Ballett von Monte-Carlo selbst ist fast ganzjährig auf Tournee, die seltenen Gastspiele in der Heimat sollten Sie sich deshalb gut vormerken: Am 8. und 9. Dezember stehen im Salle Garnier (Oper Monte-Carlo) Vorführungen unter dem Titel «En compagnie de Nijinsky» auf dem Programm mit Choreographien von Monacos Ballett-Chef Jean-Christophe Maillot («Daphnis et Chloé»), Marco Goecke («Le Spectre de la Rose»), Jeroen Verbruggen und Johan Inger. Die Musik spielt das Philharmonie-Orchester Monte-Carlo.

Im Rahmen des «Monaco Dance Forums» vom 10. bis 16. Dezember dann ist – wie versprochen – die Welt zu Gast im Fürstentum: mit oben genannten Tänzen und anderem mehr (in verschiedenen Spielstätten).

www.balletsdemontecarlo.com