Haupt-Reiter

Weltbeste Wirtschaftsfilme in Cannes ausgezeichnet

WIRTSCHAFT

Die „Cannes Corporate Media & TV Awards“ prämieren jedes Jahr die weltbesten Wirtschaftsfilme, Online-Medien und TV-Produktionen in einem der bedeutendsten Filmzentren der Welt. Nach den zweitägigen Awards Days wurden nun die Sieger der 8. Ausgabe ausgezeichnet.

Zur Preisverleihung lockte die legendäre Filmhauptstadt auch dieses Jahr mehr als 260 Besucher nach Cannes. Den Grand Prix — den Weißen Delphin — konnte sich zum ersten Mal in der Geschichte des Festivals eine dänische Produktionsfirma, M2Film, mit „The Heart of Trade“ für A.P. Moller-Maersk sichern. Die Jury wählte den Grand-Prix-Sieger unter allen Goldgewinnern aus. Insgesamt wurden am Abend 176 Preise in Gold, Silber, Schwarz, Blau und Weiß an Produktionsfirmen, Agenturen sowie Auftraggeber aus mehr als 40 Ländern vergeben.

Gleich drei Auszeichnungen hat die Schweizer Sonova Holding AG gewonnen – für das Filmporträt über eine von einem hochgradigen Hörverlust betroffene Tänzerin. Der Beitrag wurde in der Kategorie „Messe- und Eventfilme, Conference Openers“ mit Gold sowie mit Silber in den Sparten „Gesundheits- und Medizinfilme“ und „Corporate Videos“ ausgezeichnet.

Mit dem Film „Leben ohne Einschränkungen“ über die chinesische Tänzerin Tianjiao Zhang zeigt Sonova ein authentisches Porträt, das den Zuschauer in die Welt des Protagonisten eintauchen lässt. „Tanzen ist etwas Wunderbares. Die Musik dazu habe ich in meinem Herzen“, begeistert sich Tianjiao Zhang. Die junge Tänzerin aus der chinesischen Stadt Harbin wusste schon als Kind, dass für sie nur dieser eine Beruf in Frage kam, trotz ihres hochgradigen Hörverlusts. Unterstützt haben sie dabei Hörgeräte von Sonova, die sie seit ihrer frühen Kindheit trägt.